Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


varrox_eddy

Varrox Eddy

1 Ausleihe

Der Imkerverein Deutschfreiburger Seebezirk stellt seit Dezember 2020 zwei solche VARROX EDDY für die Ausleihe durch die Vereinsmitglieder zur Verfügung.

Im November und Dezember 2020 sind die Varrox Eddy von 8 Imker ausgeliehen worden und es sind 43 Völker behandelt worden.

Reservation Varrox Eddy

2 Beschreibung

Eine Oxalsäure Dihydrat Behandlung mit dem Verdampfer Varrox Eddy ist nicht nur schonend für die Bienen, sondern auch sicher für den Anwender. Das Gerät unter den Bienensitz platzieren und mit einem einzigen Tastendruck die Behandlung starten. Der Anwender kann sich bis zum Ende der Behandlung von der Bienenbeute entfernen. Dank den LED-Leuchten ist es ihm möglich, den Fortschritt der Behandlung aus der Distanz zu überwachen. Das Gerät signalisiert mit extra hellen und farbigen LED, was als Nächstes zu tun ist.

  • Gewicht mit Akku 600 Gramm
  • Bis zu 15 Behandlungen mit einem Akku
  • Vollständige Ladung eines Akku in 4 Stunden
  • Öffnung des Flugloch muss mindestens 15 mm hoch und 90 mm breit sein
  • Der Abstand der Oberkante des Tiegels und der Unterkante der zu behandelnden Waben muss mindestens 5 mm betragen. Die Waben müssen also 20 mm über dem Magazinboden sein.

3 Anwendung

Die Behandlungen mit Oxalsäure Dihydrat sollen immer im brutfreien Zustand durchgeführt werden. Eine Winterbehandlung erfolgt von November bis Januar. Es ist auch eine Behandlung bei Brutunterbruch im Sommer nach der Honigernte möglich.


  1. Schutzkleidung (Handschuhe, Schutzbrille, Maske) anziehen
  2. Wenn Unterboden offen: schliessen
  3. Zum Einschalten wird der Startknopf 3 Sekunden gedrückt. Die Statusanzeige des Tiegels (die Tiegellampe), die Taste und auch die Batterieanzeige leuchten grün.
  4. Die gewünschte Menge Varroxal ad us. vet. Pulver in den Tiegel des Varrox Eddy einfüllen: 2 Messlöffel(2gr) für Dadant Magazine, 1 Messlöffel (1gr) für CH-Magazine und Ablegerkästen
  5. Varrox Eddy durch das Flugloch unter die Bienentraube schieben.
  6. Das Flugloch mit einem feuchten Lappen oder einem Schaumstoffstreifen abdichten. Der Varrox Eddy ist bereit für eine Behandlung
  7. Die Behandlung mit einem kurzen Druck auf die Taste starten, die Taste blinkt grün, die Tiegellampe leuchtet rot. Der Varrox Eddy heizt auf
  8. Der Taster blinkt blau, die Tiegellampe wird weiss, das Gerät beginnt in ein paar Sekunden mit der Abkühlung1). Die Behandlung ist abgeschlossen
  9. Wenn nun die Tiegellampe „rosa“ wird beginnt die Abkühlung des Varrox Eddy. Der Varrox Eddy kühlt ab
  10. Man kann nun warten bis der Varrox Eddy wieder bereit ist (siehe Schritt 6) oder direkt zum nächsten Schritt gehen.
  11. Der Varrox Eddy herausgeziehen, den Tiegel in einen Wasserkessel kippen und den nächsten, gefüllten Tiegel eingesetzen. Der Varrox Eddy kann schon während der Abkühlung in die nächste Beute eingesetzt werden und das Flugloch abgedichtet werden.
  12. Sobald alle Anzeigen grün leuchten ist der Varrox Eddy beireit und die nächste Behandlung kann mit einem Tastendruck gestartet werden.
  13. Das Flugloch nach der Behandlung noch 10 Minuten geschlossen halten, damit die Bienen bei der Behandlung der Nachbarsvöker nicht stören.

Der VARROX EDDY verdampf sehr schnell und fein. Es ist im Gegensatz zu anderen Behandlungsmethoden praktisch kein Dampf zu sehen.

Dies ist die schnellstmögliche Behandlung. Weitere Details findet man in der Gebrauchsanweisung.

4 Handbücher

5 Siehe auch

1)
Dieser Zustand bleibt nur ein paar Sekunden und geht dann in den Zustand Abkühlen über
varrox_eddy.txt · Zuletzt geändert: 2021/01/11 11:15 von felserm