Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


kalender

Imker Arbeitskalender

Im Laufe des Jahres fallen für einen Imker unterschiedliche Arbeiten an. Darum ist es für den Imker nützlich einen Arbeitskalender zu haben, der die anfallenden Arbeiten aufführt.

1 Persönliches Betriebskonzept

Der BGD1) propagiert ein Betriebskonzept, das für den eigenen Gebrauch angepasst werden kann. Dieses Persönliche Betriebskonzept kann direkt on-line angepasst werden.

Für den hier aufgeführten Arbeitskalender werden auf der Basis von diesem Betriebskonzept des BGD die folgenden Angaben aufgeführt:

  • Angabe von notwendigem Material für den jeweiligen Zeitpunkt
  • Auflistung der Tätigkeiten wie vom Betriebskonzept des BGD vorgegeben
  • Ergänzungen zum Vorgehen mit dem angepassten Brutraum

2 Zeitpunkte des Arbeitskalender

Oftmals bestimmt die Natur und nicht der Kalender den Zeitpunkt der nächsten Arbeitsschritte. Diese Zeitpunkte sind vom Betriebskonzept des BGD übernommen worden.

Man findet die Liste der Zeitpunkte im Inhaltsverzeichnis dieser Seite.

Imkerarbeiten im ersten Halbjahr:


Schneeglöcklein

Schneeglöcklein

Notwendiges Material

  • Futterteig

Tätigkeiten

  • Futterkontrolle, bei Bedarf Futterteig geben 4.2 Fütterung
  • Unterlage einlegen

Völkerbeurteilung/-auslese im Frühling


Sal-Weide

Sal-Weide

Tätigkeiten

Bei Temperatur > 12°C:

Angepasster Brutraum

Quelle: Günter Kunkel

  • Leere Waben entfernen → alte Waben zum Einschmelzen
  • Waben mit Brut zwischen die Schiede
  • Futterwaben hinter die Schiede
  • Auf jeder Seite eine alte Futterwabe mit Abdeckelungsgabel aufritzen

Quelle: Jürg Glanzmann; Vortrag vom 14.10.2021


Traubenhyazinthe / Schlüsselblume

Traubenhyazinthe Traubenhyazinthe und/oder Schlüsselblume blüht

Tätigkeiten

Bei Temperatur > 15°C:

Angepasster Brutraum

Quelle: Günter Kunkel

  • Leere Waben entfernen → alte Waben zum Einschmelzen
  • Wenn mehr als 80% der Fläche bebrütet ist: schöne Futterwabe zum bebrüten zwischen die Schiede an das Brutnest verschieben
  • Auf jeder Seite eine alte Futterwabe mit Abdeckelungsgabel aufritzen

Quelle: Jürg Glanzmann; Vortrag vom 14.10.2021


Vogelkirsche

Vogelkirsche

Notwendiges Material

  • Drohnenwaben

Tätigkeiten

Angepasster Brutraum

Quelle: Günter Kunkel

  • Leere Futterwaben entfernen → alte Waben zum Einschmelzen
  • Drohnenwabe an das Brutnest hängen
  • Wenn mehr als 80% der Fläche bebrütet ist: schöne Futterwabe zum bebrüten zwischen die Schiede an das Brutnest verschieben
  • Auf jeder Seite eine alte Futterwabe mit Abdeckelungsgabel aufritzen

Quelle: Jürg Glanzmann; Vortrag vom 14.10.2021


Löwenzahn

Löwenzahn Wenn der Löwenzahn in Vollblüte ist

Notwendiges Material

  • Honigräume, Absperrgitter
  • Mittelwände für Honigwaben je nach Bedarf

Tätigkeiten

  • Königinnenabsperrgitter auf Brutraum setzen
  • 1. Honigraum/Zarge geben
  • Fluglochkeil öffnen
  • Unterlagsboden entfernen
  • Wenn verdeckelte Brut: Drohnenwabe schneiden, 1.4.1 Drohnen schneiden

Drohnenschnitt

Angepasster Brutraum

Quelle: Günter Kunkel Zusätzlich zu den Tätigkeiten:

  • Futterwaben entfernen (bei anstehender Kälteperiode eine volle Futterwabe als Reserve hinter dem Schied belassen)
  • Nun ist das Brutnest auf maximal 6-7 Brutwaben (inklusive Drohnenwabe)

Quelle: Jürg Glanzmann; Vortrag vom 14.10.2021


Apfel / Raps / Bergahorn

 Bergahorn Raps  Apfel

→ Wenn der Raps und der Berg-Ahorn zu blühen beginnt:

Notwendiges Material

  • Honigzargen und Waben

Tätigkeiten

→ Wenn zur Schwarmverhinderung Jungvölker gebildet werden sollen:

Notwendiges Material

  • Jungvolkkasten inklusive Brutwaben mit Mittelwänden
  • Oxalsäure zur Behandlung der Jungvölker
  • Futtersirup für die Jungvölker
  • FR: Varroa-Mittel bei der Abgabestelle See 4) bis Mitte Mai bestellen

Tätigkeiten

→ Wenn die Raps- und Apfelbaum-Blühte zu Ende geht:

Honigernte (Frühling)

  1. Honigfeuchte messen mit Refraktometer
  2. Bienenflucht einsetzen
  3. Honig schleudern
  4. Honigzargen wieder aufsetzen

Angepasster Brutraum

  • Eine Honigzarge mit Honig bleibt immer als Futterreserve auf dem Brutraum, da im Brutraum nur wenig Futter ist

Linde / Edelkastanie

Linde / Edelkastanie

Tätigkeiten


Weisstanne

Weisstanne

Honigernte (Sommer)

  1. Honigfeuchte messen mit Refraktometer
  2. Bienenflucht einsetzen
  3. Honig schleudern
  4. Füttern

Ende Mai

unabhängig von Tracht: Varroa Kontrolle durchführen

Tätigkeiten


Ende Juni

unabhängig von Tracht: Varroa Kontrolle weiterführen

Tätigkeiten


Juli

1. Sommerbehandlung mit oder ohne Ameisensäure

→ Anfang Juli: 1. Sommerbehandlung ohne Ameisensäure:

Notwendiges Material

  • Ablegerkästen, Mittelwände je nach Verfahren

Tätigkeiten

ODER

→ Ende Juli: 1. Sommerbehandlung mit Ameisensäure:

Notwendiges Material

Tätigkeiten


August

Auffüttern für Wintervorrat

Notwendiges Material

Tätigkeiten

Angepasster Brutraum

  • Alte Brutwaben entfernen
  • Drohnenwaben entfernen (sofern noch vorhanden)
  • Beute mit Mittelwänden füllen

Quelle: Jürg Glanzmann; Vortrag vom 14.10.2021


September

2. Sommerbehandlung, immer mit Ameisensäure

Notwendiges Material

Tätigkeiten

Oktober

Kontrolle und Überwachung

Tätigkeiten

  • Ersatz alter Königinnen: Jungköniginnen verwerten
  • Futterkontrolle, allfällige Schlussfütterung, BGD Merkblatt 4.2 Fütterung

Varroakontrolle durchführen:


November / Dezember

Winterbehandung mit Oxalsäure

Tätigkeiten

Bei Brutfreiheit:

Angepasster Brutraum

  • Leere Waben entfernen → alte Waben einschmelzen
  • Alte Waben mit Futter hinter Schied

Quelle: Jürg Glanzmann; Vortrag vom 14.10.2021

Von Pit Fritz wird auf der Webseite des Verein Imkerverband St.Gallen-Appenzell ein hierarchischer Imker-Arbeitskalender mit aktiven Links veröffentlicht. Dieser Kalender ist sehr umfangreich und detailliert.

1)
BGD = Bienen Gesundheits Dienst
2)
WV = Wirtschaftsvolk
3)
JV = Jungvolk
4)
Erwin Furrer fuhrer50@bluewin.ch
5)
Für das Auszählen mit ApiZoom wird eine Dauer von 3 Tagen empfohlen
kalender.txt · Zuletzt geändert: 2022/04/05 15:32 von felserm